HERZLICH WILLKOMMEN-

"Wir heißen Sie herzlich willkommen, wenn Sie Betroffener oder Angehöriger sind".

   

Selbsthilfegruppe „ACHTERBAHN DER GEFÜHLE“ Bochum für bipolar (manisch/ depressiv) erkrankte Menschen und deren Angehörige. Unsere Selbsthilfegruppe hat sich am 07.09.2005 gegründet.

 

Jeden ersten und dritten Mittwoch eines Monats trifft sich die Selbsthilfegruppe im Haus der Begegnung, Alsenstr. 19 a, in Bochum. Die Treffen finden jeweils um 18:00 Uhr statt und enden gegen 20:00 Uhr.  (siehe Anfahrt)

Die Kontaktaufnahme kann über das Selbsthilfebüro Alsenstr. 19a in Bochum (Tel. (0234) 588 07 07) erfolgen. Die Selbsthilfegruppe kooperiert mit der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V. (DGBS).

Bankverbindung: Sparkasse Bochum, Konto-Nr. 20413571 – BLZ: 430 500 01 

Neben den Informationen über unsere Selbsthilfegruppe sollen die Internetseiten ein Nachschlagewerk über die bipolare Erkrankung bieten, das fortlaufend ergänzt und verbessert wird.

Die Informationen hierzu stammen aus dem umfangreichen Repertoire der freien Enzyklopädie „Wikipedia“, aus Recherchen der Fachliteratur sowie aus eigenen Kenntnissen und Erfahrungen. Sie sollen Fragen, die sich für den Betroffenen oder Angehörigen stellen, einigermaßen beantworten.

 

Für Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Kritik oder Fragen sind wir Ihnen dankbar.

 

Einladung zur Veranstaltung im Saal Haus der Begegnung Alsenstr. 19a


Am 23.11.16 ab 18 Uhr gibt es einen Zusätzliche Veranstaltungstermin "Bipolare Störung als Herausforderung". Zu Gast ist Herr Dr Zeschel eingeladen, ein Experte für Bipolare Störung an der Lwl Uni Klinik Bochum der zunächst über Behandlungsmöglichkeiten der bipolaren Störung sprechen wird. anschließend findet eine Diskussions/Frage Runde statt.

 
Besucher